Mi, 21. Februar 2018

Bubble-Days

20.04.2016 20:05

Alle fliegen auf den Hafen

Wenn im Mai die fünfte Auflage der Bubble Days in Linz steigt, trifft der Spitzensport wieder auf Partypeople

Alle fliegen auf den Hafen! Denn nicht nur der Besucheransturm ist bei den von der "Krone" präsentierten Linz AG Bubble Days erfahrungsgemäß groß, auch die Wakeboard-Elite aus aller Welt bemüht sich darum, zum Red-Bull-Wake-of-Steel-Bewerb im Rahmen des zweitägigen Hafenfests am 20. und 21. Mai geladen zu werden. "Wir haben das Feld heuer auf 18 Starter erweitert, darunter sind mit Dominik Hernler und Timo Kapl zwei Österreicher", freut sich Michael Krikula, sportlicher Leiter des Wake of Steel. Aber auch Europa- und Weltmeister, etwa aus Brasilien, Kanada, Israel und Australien werden erwartet. Erstmals steigt eine Wakeboard-Night Session am Freitag ab 23 Uhr, bevor am Samstag ab 15 Uhr der eigentliche Bewerb im Hafenbecken über die Bühne geht.


Im Anflug auf Linz befindet sich heuer außerdem zum zweiten Mal das Red Bull Skydive Team. Die Fallschirmspringer liefern am ersten Festivaltag um 15.30 Uhr eine lässige Show in der Luft ab. Zusätzlich erwarten die Festivalgäste an beiden Tagen Live-Konzerte, ein Frühschoppen am Sonntag, Breakdance-Performances und vieles mehr. Übrigens: Der Eintritt zum Event ist frei! Mehr Infos gibt’s auf www.bubbledays.at.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden