Mi, 23. Mai 2018

Heftig diskutiert:

28.11.2015 09:24

Viele Ideen für Indoor-Spielplatz

"Es ist unglaublich!" - VP-Gemeinderätin Susi Hager ist begeistert über das gewaltige Echo auf ihre Initiative zur Errichtung eines Indoor-Spielplatzes in Klagenfurt (die "Krone" berichtete). Hager: "Es gibt sogar schon erste konkrete Projekte. Die rege Diskussion zeigt, dass die Stadt so ein Angebot auch braucht."

"Ich bekomme täglich eine Vielzahl an Anrufen. Die Leute präsentieren mir entweder ihre Ideen und Konzepte oder wollen einfach an der Umsetzung eines Indoor-Spielplatzes mitarbeiten", schildert Gemeinderätin Susi Hager: "Sogar Spielgeräte wollte man mir schon verkaufen." Mittlerweile steht bereits die gesamte Klagenfurter Stadtpolitik hinter dem Vorstoß für einen Indoor-Spielplatz.

"Eine Innenstadt braucht einfach auch eine soziale Komponente", hält Grünen-Stadtrat Frank Frey dazu fest: "So ein Indoor-Spielplatz wäre deshalb eine tolle Sache für Kinder und deren Eltern und Großeltern."

Die dreifache Mutter Katrin Kalt, Ehefrau von Ex-KAC-Spieler und Nachwuchstrainer Dieter Kalt, hat selbst schon an einem Indoor-Spielplatz-Konzept für Klagenfurt gearbeitet: "Ich finde es super, dass das Thema jetzt so gepusht wird und bin auch gerne bereit, mich einzubringen. Hoffentlich wird es dieses Mal auch tatsächlich umgesetzt."

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden