Mo, 20. November 2017

Ersatz für „Diesel“

22.11.2015 14:26

Moskau schenkt Pariser Polizei einen Welpen

Beim Anti-Terror-Einsatz der französischen Polizei am Mittwoch in Saint-Denis wurde "Diesel", eine speziell ausgebildete Hündin, getötet, als sie sich auf die in der Wohnung verschanzten Terroristen stürzte. Als Zeichen der Solidarität hat Moskau Paris nun einen Welpen als Ersatz angeboten.

Russland setzt ein Zeichen: Innenminister Wladimir Kolokolzew teilte mit, er habe seinem französischen Kollegen Bernard Cazeneuve "als Zeichen der Solidarität mit der Bevölkerung und der Polizei in Frankreich" die Entsendung des Schäferhundwelpen "Dobrinja" vorgeschlagen. Das Ministerium veröffentlichte Fotos von Dobrinja, im Staatsfernsehen lief den ganzen Tag immer wieder ein Video, auf dem der Welpe beim Herumtollen zu sehen ist.

Dobrinja ist ein zwei Monate alter Deutscher Schäferhund aus einer Polizeihundestation bei Moskau, der nach Dobrinja Nikititsch, einer Figur der russischen Volkssagen, benannt ist. Bei Nikititsch handelt es sich um eine russische Heldengestalt, die für ihre Kraft, ihren Mut und ihre Güte bekannt ist.

Polizeihündin im Kugelhagel getötet
Diesel war eine sieben Jahre alte Belgische Schäferhündin. Sie wurde nach Angaben der Polizei am Mittwoch bei einem Großeinsatz der französischen Sicherheitskräfte in Saint-Denis bei Paris "von Terroristen" getötet. Der Einsatz galt dem mutmaßlichen Drahtzieher der Pariser Anschläge, Abdelhamid Abaaoud. Neben Abaaoud wurde dabei auch seine Cousine Hasna Aitboulahcen getötet, zudem sprengte sich ein Selbstmordattentäter in die Luft.

Lesen Sie auch:

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden