Do, 23. November 2017

Staumeldungen und Co

21.08.2013 12:27

Google baut Verkehrsinfos von Waze in Karten ein

Googles Karten- und Navigationsdienst Maps zeigt ab sofort mehr aktuelle Informationen zum Verkehr an. Nach und nach würden in den Dienst Funktionen des kürzlich gekauften Navigationssystems Waze eingebaut, wie der Konzern am Dienstag mitteilte.

Nutzer von Google Maps für Smartphones oder Tablets würden künftig "in Echtzeit Störungsmeldungen von Waze-Nutzern" angezeigt bekommen, etwa zu Unfällen, Baustellen oder Straßensperrungen, wie Google-Manager Brian McClendon in einem Blogeintrag erklärte.

Die Meldungen werden Google zufolge in Deutschland, Frankreich, der Schweiz und Großbritannien angezeigt. Daneben gebe es den Service für die USA, Mexiko, Brasilien, Argentinien und weitere vornehmlich südamerikanische Staaten. Österreichische Nutzer gehen demnach vorerst leer aus.

Google hatte den israelischen Navigationsdienst Waze im Juni für über eine Milliarde Dollar (750 Millionen Euro) gekauft. Der werbefinanzierte Kartendienst hat rund 50 Millionen Nutzer und funktioniert wie eine Art soziales Netzwerk für Autofahrer und ergänzt Navigationsfunktionen um aktuelle Hinweise von Nutzern über Unfälle, Baustellen oder Staus.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden