So, 21. Jänner 2018

Chat ausspioniert

16.06.2005 11:26

Sechs Monate Haft für betrogenen Ehemann

Ein gehörnter Ehemann hat in Spanien die intimen Chats seiner Frau mit einem Spionage-Programm “abgehört”. Als der 35-jährige Udo W. die Chat-Protokolle mit ihrem Lover dem Richter vorlegte um das Sorgerecht für die vierjährige Tochter zu erhalten, erlebte er sein blaues Wunder.

Das Spionage-Programm sendete alle 30 Minuten ein Protokoll der MSN-Chats seiner Frau an seine E-Mail-Adresse. Statt beweisen zu können, dass seine Frau das Kind vernachlässigt, drehte diese den Spieß um und verklagte den Gatten, weil er ihre Privatsphäre verletzt hatte.

Ihm drohten sogar fünf Jahre Gefängnis. Der Richter ließ den Mann wegen Ausspionieren elektronischer Post festnehmen. Sein Verteidiger versuchte zu beweisen, dass er nur in gutem Glauben gehandelt hatte um das Wohl seiner Tochter zu sichern.

Außerdem habe er nicht gewusst, dass er damit das Gesetz verletze. Der Richter verhängte schließlich eine Haftstrafe von sechs Monaten über den betrogenen Ehemann.

Das könnte Sie auch interessieren
Für den Newsletter anmelden