Do, 14. Dezember 2017

Kölner Studie zeigt:

15.04.2012 13:51

Rotwein schützt die Blutgefäße besser als Weißwein

Schwerer Bordeaux-Wein schützt die Blutgefäße besser vor Atherosklerose als etwa ein rescher Grüner Veltliner. Für den protektiven Effekt von Rotwein, der mit einem verringerten Herzinfarktrisiko einhergeht, haben Wissenschaftler jetzt eine mögliche Erklärung aus Tierversuchen: Er bremst offenbar die Aktivierung von bestimmten Wachstumsfaktoren.

Laut Angaben von Forschern geht die Wirkung einher mit einer Hemmung der Aktivierung bestimmter Wachstumsfaktoren, der sogenannten Platelet-derived growth factors (kurz: PDGF), die mit der Entstehung von Arterienverkalkung in Verbindung gebracht werden.

Das zeigt jedenfalls eine Kölner Studie, die jetzt auf der 78. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie-, Herz- und Kreislaufforschung in Mannheim, an der 7.500 Mediziner aus aus 25 Staaten teilnahmen, präsentiert wurde.

"Die aktuellen Ergebnisse bieten eine molekulare Erklärung für die gefäßprotektiven Effekte von Rotwein", fasste Jan Sparwel vom Herzzentrum der Universität Köln zusammen. Fachleute warnen allerdings seit vielen Jahren davor, Wein, also besser Rotwein, als Infarktprophylaxe einzusetzen. Für viele Menschen wäre das nämlich ein Risiko, in den Alkoholismus hineinzurutschen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden