Mo, 18. Dezember 2017

Schwein gehabt!

01.10.2011 11:25

Oberösterreicher knackt Europot und gewinnt 16,2 Mio. €

Exakt ein halbes Jahr nach dem bisher letzten österreichischen Europot-Gewinn ist es am Freitag wieder so weit gewesen – für die "5 plus 2 Richtigen" (5, 15, 28, 31, 44; Sternenkreis: 1, 6) erhält ein Oberösterreicher exakt 16.192.686 Euro. Insgesamt haben nun schon zehn österreichische Spieler den Europot geknackt.

Nach zuvor drei trefferlosen Ziehungen war die Summe im ersten Gewinnrang auf mehr als 48,5 Millionen Euro angewachsen – nun gelang es gleich drei Spielteilnehmern, den Europot zu knacken. Neben dem Oberösterreicher tippten auch zwei Belgier die "5 plus 2 Richtigen", wodurch sie ebenfalls rund 16,2 Millionen Euro gewinnen.

Der Oberösterreicher holte allerdings bei Weitem nicht den größten Austro-Gewinn bei EuroMillionen - den erzielte ein Kärntner im Mai 2008 mit 55,6 Millionen Euro. Ein Steirer durfte sich im März 2009 über exakt 50 Millionen Euro freuen, ein Burgenländer im März 2010 über 46,2 Millionen Euro.

Die bisherigen Europot-Gewinner aus Österreich

  • 2006: Ein Wiener, der gleich zweimal den richtigen Tipp auf seinem Wettschein hat, streift insgesamt 13 Millionen Euro ein.
  • Februar 2008: Ein Vorarlberger gewinnt 28,9 Millionen Euro.
  • Mai 2008: Ein Kärntner erzielt mit 55,6 Millionen Euro den bisherigen rot-weiß-roten Rekordgewinn.
  • November 2008: Mehr als 28 Millionen Euro gehen nach Niederösterreich.
  • März 2009: Ein Steirer tippt die "5 plus 2 Richtigen" und darf sich über exakt 50 Millionen Euro freuen.
  • März 2010: Ein Burgenländer knackt den Europot und gewinnt 46,2 Millionen Euro.
  • April 2010: 15 Millionen Euro gehen an einen Tipper in der Oststeiermark.
  • Silvester 2010: Eine Niederösterreicherin ertippt sich 15,3 Millionen Euro.
  • 1. April 2011: Ein Steirer gewinnt 15 Millionen Euro.

Am kommenden Dienstag gibt es bei den EuroMillionen allerdings noch mehr zu holen – dank einer Superpot-Ziehung mit garantierten 100 Millionen Euro im ersten Gewinnrang.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden