Fr, 24. November 2017

Babys mit Herzfehler

07.05.2011 16:32

„Jeder Lebenstag der Kinder ist für uns Muttertag“

Sie werden am Muttertag nicht mit ihren Babys im Kinderwagen stolz spazieren gehen. Sie werden an ihrem Ehrentag am Spitalsbettchen ihres herzkranken Kindes wachen, wie jeden Tag. Für die jungen Mütter, die während der Behandlung ihrer Kinder im Teddyhaus in Linz wohnen, ist jeder Tag, an dem ihre Kinder leben und es ihnen besser geht, wie ein Muttertag.

Sie sind Freunde geworden, die Eltern, die im Teddyhaus auf die Genesung ihrer Kinder warten. Die Sorgen und die Hoffnung schweißen sie zusammen. Ein halbes Jahr wohnen Christoph (29) und Heidi Steinbichler (27) aus Vöcklamarkt (im Bild rechts) schon hier, ihr Sohn Nico muss noch öfter in der Kinderklinik am Herzen operiert werden: "Wir sind froh, im Teddyhaus in der Nähe von Nico wohnen zu können, so können wir ihn oft besuchen", so die Eltern.

Dreimal am Tag machen sich die Mütter auf den kurzen Weg ins Spital, die Väter kommen nach der Arbeit nach: "Du lebst nicht wirklich. Du funktionierst nur", erklärt Heidi.

Gegenseitig stärken und trösten
Auch Melanie Eugster (20) aus Kärnten (im Bild links) ist schon sechs Monate da: "Da entsteht zwischen den Bewohnern eine Freundschaft, man kann sich gegenseitig stärken und trösten." Die meisten Eltern wissen schon während der Schwangerschaft, dass das Baby einen Herzfehler hat: "Man kann sich aber nicht vorstellen, wie schlimm es dann wirklich ist, welche Gefühle man da durchlebt", so Heidi.

Manche Fälle gehen nicht gut aus, weiß Hausmutter Claudia Krieger: "Jeder Elternteil weiß das. Es hängt vom Kind ab, ob es leben will." Deshalb sagen die Mütter unisono: "Jeder Lebenstag der Kinder ist ein Muttertag."

von Markus Schütz und Jasmin Garderer, "OÖ Krone"

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden