Mo, 19. Februar 2018

Lebenslange Folgen

27.04.2011 14:13

Mädchen leiden bei Scheidung der Eltern stärker

Mädchen leiden stärker unter einer Trennung der Eltern als Buben, wie aus einer neuen israelischen Studie hervorgeht. Demnach habe eine Scheidung besonders bei Frauen lebenslange negative Auswirkungen in allen Bereichen, sagte die Leiterin der Studie der Zeitung "Jediot Achronot".

"Das allgemeine Gefühl der Befähigung war bei Töchtern geschiedener Eltern in allen Bereichen geringer", sagte die Psychologin Tal Schemer-Elkajam über ihre Studie. Insgesamt neigten die Kinder geschiedener Eltern eher dazu nachzugeben, die Schule früher zu verlassen und weniger beruflichen Erfolg zu haben. Die größte Kluft bestehe jedoch in der Wahrnehmung der eigenen Fähigkeit, Bindungen einzugehen. Diese werde gerade von Mädchen in Scheidungsfamilien besonders gering eingeschätzt.

Mädchen emotional stärker mit Eltern verbunden
Den Unterschied zwischen Mädchen und Buben aus Scheidungsfamilien erklärt Schemer-Elkajam damit, das Mädchen beziehungsweise Frauen häufig stärker emotional mit den Eltern verbunden seien. "Sie sehen ein weniger erfolgreiches Modell bei den Eltern und schließen daraus auf sich selbst: Wenn sie nicht miteinander auskommen, dann werde ich wohl in einer Bindung auch keinen Erfolg haben."

Über 500 Personen befragt
Buben schöpften ihr Selbstwertgefühl hingegen zumeist eher aus Unabhängigkeit und einer Loslösung von den Eltern - daher habe eine Scheidung weniger destruktive Auswirkungen auf sie, meinte die Mitarbeiterin der Forschungsabteilung im Tel Aviver Kibbuz-Seminar. Die Psychologin befragte für die Studie 509 Menschen im Alter von 17 bis 25 Jahren, je die Hälfte aus intakten und aus Scheidungsfamilien.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden