Fr, 22. September 2017

Erfolg mit Zucchini

14.03.2011 16:16

Regionales Gemüse lohnt sich – auch finanziell

100.000 Gläser mit eingelegtem Gemüse produziert Gerald Pflügelmeier aus Fraham mittlerweile jedes Jahr. Auf die Idee für "Pepi's" Produkte ist er durch seine große Familie gekommen: "Wir waren viele Kinder, da hat meine Mutter selbst Gemüse eingeweckt – und es schmeckte viel besser als aus dem Supermarkt."

"Deshalb stehen wir für selbst gemachte Bio-Qualität. Wir halten nicht nur alle Bio-Richtlinien ein, wir sind sogar noch strenger", so der Gemüse-Fan. Die Gemüse-Spezialitäten stellt Pflügelmeier mit einem einfachen Grundrezept her: "Wir kochen Wasser mit Gewürzen auf, geben Essig und Zucker dazu und übergießen mit dieser Marinade das jeweilige Gemüse im Glas. Dann wird pasteurisiert. Und zwar mit Solarenergie."

Mittlerweile gibt es "Pepi's" Gemüse auch in mehreren großen Supermarkt-Ketten in ganz Österreich – angefangen vom Klassiker Essiggurkerln über das würzige Russenkraut bis zu dem besonders beliebten Zucchini-Salat im Glas.

Pflügelmeier ist stolz, dass er in seinem Betrieb kein schlechtes Gewissen haben muss: "Gemüse aus Regionen wie Ägypten zu kaufen ist sozial wie ökologisch bedenklich. Wir bieten den Kunden eine schmackhafte Alternative."

von Jasmin Gaderer, "OÖ Krone"

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324
Für den Newsletter anmelden