Mo, 18. Dezember 2017

Neustart

12.02.2011 17:06

"Jungfernfahrt" der Pannen-Bahn am Kasberg geglückt

Die Serie der Pleiten, Pech und Pannen am Kasberg im Almtal ist endlich Geschichte. Zumindest hat Samstag früh alles bei der "Jungfernfahrt" der Gruppenumlaufbahn ("GUB") geklappt, nachdem diese am Vortag nach Fertigstellung der Reparaturarbeiten, von einem heftigen Wind gestoppt worden war.

Und sie bewegt sich doch! Auch wenn die Sonne sich am Samstagmorgen zurückhielt, gab's fast überall lachende und sehr erfreute Gesichter. Um 8.30 Uhr erfolgte der "Neustart" der in letzter Zeit in die Schlagzeilen geratenen Kasberg-Gondeln. Und da funktionierte endlich wieder alles.

"Wir sind alle guter Hoffnung, dass jetzt mit der Pannenserie endlich Schluss ist. So viel Pech wie wir zuletzt hatten, das darf es ja gar nicht geben", zog Betriebsleiter-Stellvertreter Josef Schrey nach der ersten Fahrt der "GUB" Bilanz.

Der Neustart der zuletzt fast schon berüchtigten Kasberg-Seilbahn musste zuvor wieder um einen Tag verschoben werden: Weil nach dem Sanktus des Verkehrsministeriums zu heftige Windböen die erste Fahrt nach dem zweiten Totalausfall in nur zwei Monaten und einer zwei Wochen langen Reparatur verhindert hatten. Doch jetzt hoffen alle Verantwortlichen, dass in den verbleibenden Semesterferien wieder genug Fans der weißen Pracht nach Grünau kommen. "Wir haben viele Stammgäste, denen machten die Probleme nicht so viel aus", so Hermann Hüthmayr.

von Johannes Nöbauer, "OÖ Krone"

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden