Do, 23. November 2017

Wintertourismus

30.01.2011 17:27

Mehr Gäste auf den Pisten und in den Thermen

Oberösterreichs Tourismus ist mit einem Plus in die Wintersaison gestartet: Die Monate November und Dezember 2010 brachten einen Nächtigungszuwachs von 1,5 Prozent. Die Gästezahlen stiegen sogar um knapp zwei Prozent. Das Ski-Weltcuprennen kommendes Wochenende in Hinterstoder soll noch mehr Urlauber ins Land ob der Enns locken.

Der frühe und reichliche Schneefall ermöglichte dem oberösterreichischen Tourismus einen zeitgerechten Start in die Saison. Aber die Urlauber tummeln sich nicht nur auf den Pisten. Auch Wellness-und Gesundheitsangebote lockten bis dato zahlreiche Familien in unser Bundesland. Wobei speziell die gehobenere Hotellerie bei den inländischen Gästen mit einem Nächtigungsplus von mehr als drei Prozent punkten konnte.

Auch die Prognosen für die Semesterferien seien laut Wirtschafts- und Tourismuslandesrat Viktor Sigl gut: "Entscheidend für den  tatsächlichen Verlauf des Februars wird aber die Wetter- und Schneelage in den Skigebieten sein." Anfragen für einen Kurzurlaub in den Wintersportdestinationen kommen vor allem von Gästen aus Wien, Deutschland und Tschechien.

Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden