Sa, 18. November 2017

10.000 € Schaden

24.01.2011 18:55

Vier Burschen nach Einbrüchen festgenommen

Ein 20-Jähriger und drei 19-Jährige aus dem Bezirk Kirchdorf an der Krems sollen seit Dezember 2010 mehrere Einbrüche in ein Buffet, ein Gasthaus, eine Tankstelle und eine Werkstätte in ihrem Heimatbezirk und in Steyr-Land begangen haben. Dabei richteten die Burschen einen Schaden von 10.000 Euro an.

Wie die Polizei am Montag mitteilte, konnten die jungen Männer am Freitag nach umfangreichen Ermittlungen verhaftet werden. Bei Hausdurchsuchungen fanden die Beamten noch einen Großteil des Diebesguts. Außerdem wurden in einem Pkw der Verdächtigen verbotene Waffen, ein Schlagring und eine Stahlrute sichergestellt.

Auto für Transport gestohlen
Aus einer Kfz-Werkstätte hatten die vier Männer zehn Autoradios, zwei Navigationsgeräte, einen Computerturm, eine Digitalkamera, Begutachtungsplaketten, einen Koffer mit Werkzeug und ein Schweißgerät mitgehen lassen. Zum Transport der Beute stahl der 19-jährige Hauptverdächtige einen Pkw ohne Kennzeichen, der in der Werkstätte abgestellt war. Nummerntafeln montierte er von einem anderen Auto am Gelände auf das Fahrzeug. So brachten die vier Burschen das Diebesgut weg und versteckten es.

Der Hauptverdächtige stellte den entwendeten Wagen anschließend auf einem Parkplatz in Stattledt (Bezirk Wels-Land) ab, wo die Polizei das Auto fand. Außerdem hatte er mit einem gleichaltrigen Kollegen in der Nacht auf Silvester mehrere Feuerwerkskörper im Wert von 1.500 Euro gestohlen und damit am nächsten Abend in Linz ein Feuerwerk veranstaltet. Die beiden stahlen auch mehrere Kennzeichentafeln und verwendeten sie auf nicht zugelassenen Fahrzeugen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden