So, 17. Dezember 2017

Polizei ermittelt

14.01.2011 18:54

Kreditkarten-Betrug - per Mail Komplizen rekrutiert

"Eine Arbeit für jedermann, der sich im Klaren ist, dass – falls was schief gehen sollte – er bestenfalls mit einer Bewährungsstrafe auskommt" – so beginnt das Rekrutierungsmail. Detailliert wird dann erklärt, wie man über ein Handy mit anonymer Simkarte sowie Kontakt über eine ebenso anonyme kroatische E-Mail-Adresse zu gefälschten Kreditkarten kommt.

Außerdem wird die genaue Vorgehensweise beschrieben und erklärt, wir die Beute aufgeteilt wird. Unter den allgemeinen Verhaltenstipps: "Triff dich nie mit 'Arbeitskollegen', wenn sich einer unbedingt mit dir treffen will, ist er zu 99 Prozent ein Bulle."

"Wir sind solchen an Oberösterreicher verschickten Mails nachgegangen – bisher ohne Erfolg", so Sicherheitsdirektor Alois Lißl.

von Johann Haginger, "OÖ Krone"

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden