Fr, 24. November 2017

Ausverkauft!

02.01.2011 17:49

Sportgeschäfte profitieren vom vielen Schnee

Der schneereiche Winter lässt die Sportartikelindustrie im Land ob der Enns jubeln. Ski Fischer und auch seine Sportswear-Tochter Löffler fahren in Ried angesichts der Rekordnachfrage Sonderschichten. Auch beim Sportmoden-Erzeuger Eisbär in Feldkirchen an der Donau sind die Lager fast leer.

Bei Fischer Sports in Ried laufen, so wie schon vor den Feiertagen, die Telefone heiß. "Aus der gesamten nördlichen Hemisphäre kommen Bestellungen von Langlaufprodukten. Die perfekte Schneelage in ganz Europa sorgt für einen Hype", strahlt Geschäftsführer Franz Föttinger (Bild). Ein Wermutstropfen im Innviertler Freudenbecher: "Wir können nur einen Teil der Bestellungen sofort erfüllen, bei gängigen Modellen sind wir durchwegs ausverkauft."

Im Stammwerk in Ried und im Betrieb in Mukatschewo (Ukraine) wird daher auf Hochtouren produziert. In Ried werden zusätzlich 35 Mitarbeiter eingestellt, plant doch Langlauf-Weltmarktführer Fischer für den Winter 2011/12 den Verkauf von einer Million Paar Langlaufskiern. "Zu jedem zweiten Ski verkaufen wir zudem auch Schuhe und Stöcke", so Föttinger.

"Perfekter Winter"
Die auf hochwertige Sportswear und Transtex-Unterwäsche spezialisierte Konzerntochter Löffler hat den Betriebsurlaub verkürzt und produziert angesichts der enormen Nachfrage schon ab Montag wieder. "Wir haben bei der Vororder 20 Prozent zugelegt, und jetzt – bei der Nachorder – haben wir ein Plus von 25 Prozent", rechnet Österreich-Verkaufsleiter Christian Höckner hoch.

Der Produktionsstandort in Ried erweise sich in dieser Situation als Riesenvorteil: "Dadurch sind wir flexibler als Produzenten in Fernost." Als Umsatz-Turbo sieht Höckner "neben dem perfekten Winter" den Werbeeffekt durch die weltbesten Skiteams, die seit Jahren von Löffler ausgerüstet werden.

Hoch zufrieden sind auch die Eisbär-Geschäftsführer und Geschwister Susanna und David Wöss. Die pfiffigen Kultmützen und modischen Pullis aus Feldkirchen an der Donau sind in diesem Winter weltweit ein Renner. Auch bei Eisbär wird auf Hochtouren "Nachschub" gestrickt.

von Max Stöger, "OÖ Krone"

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden