Sa, 25. November 2017

Welser Waffennarr

05.11.2010 09:06

Sammler hortete mehr als 100 Schusswaffen

Waffensammeln ist für ihn wie eine Sucht – seit zwei Monaten sitzt ein Welser Frühpensionist (49) in seiner Heimatstadt in Untersuchungshaft. Er soll in einer Wohnung mehr als hundert Schusswaffen gehortet haben. Der notorische Sammler war bereits 1998 und 2009 wegen verbotenem Waffenhandel verurteilt worden.

Ein Tipp der Berliner Kripo brachte das Linzer Landesamt für Verfassungsschutz auf die heiße Spur. Die deutschen Behörden hatten in einer Wohnung in Berlin fast achtzig scharfe Schusswaffen, darunter eine Kalaschnikow mit Schalldämpfer, eine Pumpgun und neun Schießkugelschreiber sowie rund 15.000 Schuss Munition, entdeckt.

Der 48-jährige Mieter stand per Internet mit dem Welser in Verbindung. Sie sollen über eine Website Waffen ge- und verkauft haben. Bei der Hausdurchsuchung in Wels wurden mehr als hundert Schusswaffen und kistenweise Munition entdeckt. Seither sitzt der Pensionist in Untersuchungshaft.

Verdächtiger amtsbekannt
Der Polizistensohn hatte erstmals 1998 als Waffenschieber für Schlagzeilen gesorgt. Damals hatte er als Platzwart des Schützenvereins in Edt/Lambach Maschinenpistolen verscherbelt. Im Vorjahr stand der Waffennarr erneut vor Gericht. Die Polizei hatte bei ihm zwei Klein-Lkw voll verbotener Waffen beschlagnahmt – 350 Schießprügel, die der Verdächtige als Dekorationsmaterial gekauft und dann wieder scharf gemacht hatte. Die Ermittler haben wenig Hoffnung, dass sie den Verdächtigen zum letzten Mal gesehen haben: "Schusswaffen sind sein Lebensinhalt."

von Christoph Gantner, "OÖ Krone"
Symbolbild
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden