Sa, 16. Dezember 2017

Virtuelle Mopeds

27.10.2010 20:01

Jugendliche proben auf Simulatoren Gefahrenstellen

Mit drei Moped-Simulatoren tourt der Arbö durch ganz Oberösterreich. An Berufsschulen, Lehrwerkstätten und höheren Schulen können die Jugendlichen ohne Gefahr ausprobieren, ob sie am Moped schon sicher genug unterwegs sind. Die "Krone" war bei einer solchen "Fahrstunde" in der Linzer ÖBB-Lehrwerkstätte dabei.

Eine Stimme gibt Florian Danninger (Bild) an, wohin er fahren soll. Vorher hat der 15-Jährige eingestellt, ob er bei Tag, Nacht oder Nebel fahren möchte. Wenn er einen Schulterblick simulieren möchte, bekommt er per Knopfdruck einen zweiten Bildschirm eingeblendet. Der ÖBB-Lehrling weicht zurückschiebenden Lkws und Autos mit Pannen aus – da übersieht er einen Fußgeher, schon passiert der Unfall.

Nach einer Fahrt am Moped-Simulator des Arbö wird eine Fehleranalyse ausgedruckt. 20.000 oberösterreichische Jugendliche konnten sich so im Vorjahr im Verkehr verbessern. Arbö-Landesgeschäftsführer Thomas Harruk berichtet: "Es ist für diese Generation ideal, die ist ja videospielerfahren." Und Verkehrslandesrat Hermann Kepplinger (Bild) weiß: "Die Teenager stehen dabei unter Beobachtung. Sie sollen es ernst nehmen."

Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden