Mi, 13. Dezember 2017

Rettung per Zufall

06.10.2010 09:32

Auto prallt gegen Laster - Chirurgin leistet Erste Hilfe

Gegen einen quer auf der Fahrbahn stehenden Lkw ist Dienstag früh ein Pensionist aus Oberösterreich mit seinem Auto in Straßwalchen im Bundesland Salzburg geprallt. Eine zufällig vorbeikommende Chirurgin half dem Verletzten und seiner Beifahrerin. Die Ärztin versorgte die beiden bis zum Eintreffen der Rettung.

Ein 35-jähriger Kraftfahrer aus Oberhofen wollte kurz nach 5 Uhr seinen beim Erlebnispark in Straßwalchen abgestellten Anhänger abholen. Um diesen ankoppeln zu können, stellte er das Schwerfahrzeug quer zur Fahrbahn der Wiener Bundesstraße. Ein Autolenker (76) aus Pöndorf im Bezirk Vöcklabruck konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen. Er prallte gegen den Lkw. Das Auto wurde unter den Anhänger geschoben.

Chirurgin eilt Verletztem zur Hilfe
"Ich war auf dem Weg zur Arbeit und kam direkt an der Unfallstelle vorbei. Ich blieb sofort stehen und lief zu dem verkeilten Auto. Der Pensionist war eingeklemmt. Ich versuchte so gut es ging Erste Hilfe zu leisten und seine Vitalfunktionen zu prüfen", schilderte die Chirurgin Elisabeth Lugstein.

Die Feuerwehr musste den lebensgefährlich Verletzten mit der Bergeschere aus dem Wrack befreien. Der Mann wurde ebenso wie seine 77-jährige Beifahrerin aus Frankenmarkt (ebenfalls Bezirk Vöcklabruck) in das Unfallkrankenhaus nach Salzburg gebracht. Feuerwehrleute bargen das unter dem Lkw eingeklemmte Auto.

von Manuela Kappes, Kronen Zeitung
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden