So, 17. Dezember 2017

Keine Lebensgefahr

01.10.2010 09:57

18-Jähriger in Leonding von Zug erfasst

Ein 18-Jähriger aus Kaltenberg (Bezirk Freistadt) ist in der Nacht auf Freitag im Bezirk Linz-Land von einem Güterzug erfasst worden. Der Jugendliche wurde zu Boden geschleudert und erlitt dabei laut Notarzt einen Schädelbruch.

Der Jugendliche spazierte gegen 2.45 Uhr in Leonding angeblich torkelnd auf den Gleisen der Linzer Lokalbahn, als sich ein Güterzug vom Hauptbahnhof Linz kommend näherte. Der Zug fuhr mit einer Geschwindigkeit von rund 40 h/km. Als der 37-jährige Lokführer den Schüler sah, leitete er sofort eine Notbremsung ein, doch die Lok erfasste den 18-Jährigen mit dem vorderen, rechten Eck. Trotz der schweren Verletzungen bestand für den 18-Jährigen laut Polizei keine Lebensgefahr.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden