So, 17. Dezember 2017

Überlebenswichtig

10.08.2010 13:49

Hawking: "Mensch muss den Weltraum besiedeln"

Nach Ansicht des britischen Astrophysikers Stephen Hawking muss der Mensch innerhalb der nächsten 200 Jahre den Weltraum besiedeln, wenn er sein Überleben sichern will. Das Wachstum der Weltbevölkerung und die begrenzten Ressourcen der Erde würden immer mehr zu einer Bedrohung für den Menschen, sagte der 68-Jährige am Montag in einem Interview mit der Internetplattform "Big think".

"Wenn wir die einzigen intelligenten Wesen der Galaxie sind, dann müssen wir unser Überleben sichern", ergänzte er. "Ich denke, dass die Zukunft der menschlichen Rasse langfristig im Weltraum liegt."

Schon vor zwei Jahren hatte Hawking in einem Interview mit dem US-Nachrichtensender CNN erklärt: "Es wird schon schwer genug sein, in den nächsten 100 Jahren ein Desaster auf der Erde zu vermeiden, ganz zu schweigen von den nächsten Tausend Jahren. Die menschliche Rasse sollte daher ihre Eier nicht nur in einem Nest oder auf einem Planeten aufbewahren. Hoffen wir darauf, dass wir das Nest nicht fallen lassen, bevor wir das wertvolle Gut verteilen."

Zahlreiche preisgekrönte Arbeiten veröffentlicht
Hawking leidet seit Jahrzehnten an Amyotropher Lateralsklerose, einer Nervenkrankheit, bei der die Muskeln nach und nach absterben. Er sitzt im Rollstuhl und kann sich nur mit Hilfe eines Sprachcomputers verständigen.

Der 68-jährige Physiker hat zahlreiche preisgekrönte Arbeiten zur Weltraumforschung veröffentlicht. Sein Buch "Eine kurze Geschichte der Zeit" wurde in vielen Sprachen zum Bestseller. Vor drei Jahren gelang es ihm, an Bord einer umgebauten Boeing 727-200, für wenige Minuten seinen Rollstuhl zu verlassen, um das Gefühl von Schwerelosigkeit zu erleben.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden