Sa, 18. November 2017

Um 8.000 Euro

15.07.2010 08:02

Mühlviertler reiste viermal mit dem Taxi nach Paris

Flüge nach Paris werden im Internet schon um 19,99 Euro angeboten. Ein Mühlviertler Gastwirt hat aber das Taxi bevorzugt. Viermal ließ er sich von einem befreundeten Taxifahrer in die Seine-Metropole kutschieren. Immer mit dabei: seine Ziehharmonika - er wollte sich bei den Bayrischen Wochen in Paris bewerben.

Seit der 55-Jährige das Gasthaus an seinen Sohn übergeben hat, ist der ehemalige Wirt als Alleinunterhalter tätig. Und als solcher wollte er im Jahr 2008 sein Glück in Paris versuchen. In der kleinen Ortschaft mutmaßte man schon, er wolle sich im legendären Moulin Rouge vergnügen, aber den Oberösterreicher trieben künstlerische Absichten nach Frankreich.

Viermal bewarb er sich an der Seine als Akteur bei den Bayrischen Wochen. 8.000 Euro kosteten die Taxifahrten - und die blieb er seinem Freund schuldig.

Deshalb sah man sich am Mittwoch vor dem Linzer Gericht wieder. Im Prozess spielte es keine Rolle, dass sich der Mühlviertler in der französischen Hauptstadt als Bayer ausgegeben hatte, schwerer Betrug wurde ihm nur wegen der offenen Taxirechnung vorgeworfen. Deshalb hieß es für den Angeklagten: außer Spesen nichts gewesen - und drei Monate bedingt.

von Claudia Tröster, "OÖ Krone"

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden