Do, 23. November 2017

Krise schlägt durch

03.07.2010 10:19

Keine Jobs - Zuwanderung deutlich gesunken

Auf die Krise am Arbeitsmarkt hat es die Landes-Statistik zurückgeführt, dass im Vorjahr die Zuwanderung nach Oberösterreich deutlich gesunken ist.
Mit 3.200 Personen "netto" – Zuwanderer minus Auswanderer – lag die Zuwanderung um 42,4 Prozent unter dem Wert von 2008. Die größte Einwanderergruppe nach Herkunftsland bildeten 799 Deutsche, 822 Personen kamen aus den übrigen 25 EU-Ländern. Aus der Türkei wanderten 2009 nur 180 Personen in Oberösterreich ein.
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden