Sa, 18. November 2017

Beim Spielen im Gras

20.04.2010 15:06

Waldbrand von Pfandl von Kindern verursacht

Alles Gute kommt von oben – so auch bei einem Waldbrand, der am Montag in Pfandl im Bezirk Gmunden ausgebrochen ist. Zwei Bundesheer-Löschhubschrauber unterstützten die Feuerwehr bei ihrem Einsatz.

Am Nachmittag war im Gebirgszug bei Pfandl ein Brand ausgebrochen. Wie die Polizei mitteilte, sollen zwei junge Burschen das Feuer beim Spielen ausgelöst haben. Die Flammen breiteten sich im trockenen Gras schnell aus.

Die Polizei erkundete sofort von der Luft aus das Gelände, die Florianijünger legten eine Löschleitung, um gegen die Flammen zu kämpfen.

Schutz und Hilfe
Aufgrund des steilen Geländes erwiesen sich die Löscharbeiten als sehr schwierig, weshalb auch das Bundesheer mit zwei Helikoptern des Typs "Bell 212" anrückte. Insgesamt standen rund 3.000 Quadratmeter Wald in Brand, zeitweise waren mehr als 200 Feuerwehrmänner im Einsatz.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden