So, 19. November 2017

Auf Tasche abgesehen

10.04.2010 17:29

Räuber attackiert Frau am Friedhof mit Reizgas

Mit ausgebrannten Grabkerzen und Blumenstöcken hat eine 51-Jährige einen Räuber Samstagmittag im Bezirk Linz-Land in die Flucht geschlagen. Der unbekannte Täter attackierte die Frau am Linzer Stadtfriedhof in Traun mit Pfefferspray, als sie sich gerade um das Grab ihrer Großmutter kümmern wollte.

Kurz nach 12.00 Uhr stand der Unbekannte plötzlich vor der 51-Jährigen und sprühte ihr wortlos mit dem Spray ins Gesicht. Die Frau reagierte geistesgegenwärtig und schrie um Hilfe. Der Täter hatte es anscheinend auf die Handtasche der Frau abgesehen. Die Linzerin leistete jedoch tatkräftige Gegenwehr und vereitelte damit die Tat.

Die 51-Jährige schleuderte leere Grabkerzen-Behälter und Blumenstöcke, mit denen sie das Grab dekorieren wollte, in Richtung des Angreifers. Der laut Zeugenaussage 30- bis 40-jährige Mann mit schwarzen, kurzen Haaren suchte sofort das Weite. Eine im Großraum Linz eingeleitete Fahndung blieb vorerst ohne Erfolg.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden