Mi, 13. Dezember 2017

Brandgeruch bemerkt

10.04.2010 17:01

24-Jähriger rettet 35 Hausbewohner vor dem Feuer

Dramatische Szenen haben sich in der Nacht auf Samstag in einem Mehrparteienhaus in Andorf (Bezirk Schärding) abgespielt. Ein 24-jähriger Bewohner bemerkte den Brandgeruch und schlug Alarm. 35 Leute konnten sich noch rechtzeitig ins Freie retten. Sie verloren ihr Zuhause und müssen bei Verwandten Zuflucht suchen.

Sicher ist bislang, dass der gefährliche Brand in der Garage des Wohnblocks ausbrach. Ob durch ein abgestelltes Auto, einen technischen Defekt bei elektrischen Anlagen oder anderswie ist noch unklar. Zum Glück bemerkte ein junger Mieter, der in der Wohnung oberhalb des Brandherdes wohnte, um zwei Uhr früh das Unglück und schlug sofort per Notruf Alarm.

Vier Feuerwehren rückten an
"Als wir eintrafen, stand die Garage bereits in Vollbrand. Das Feuer hatte bereits über die Außenmauer auf zwei Wohnungen übergegriffen", so ein Feuerwehrmann. Die Bewohner von 13 der insgesamt 16 Wohnungen mussten aus dem Gebäude geholt werden. "Die Rauchgase waren für sie viel zu gefährlich."

Weil durch das Feuer auch etliche Wohnungen stark beschädigt wurden, konnten viele Leute nicht mehr zurück. Sie mussten die Nacht in einer Notschlafstelle des Roten Kreuzes verbringen. Jetzt werden sie bei Verwandten oder Bekannten untergebracht. Ein geparkter Renault wurde ein  Raub der Flammen, die Schadenshöhe ist noch unbekannt.

Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden