Fr, 24. November 2017

Große ÖBB-Pläne

02.04.2010 14:34

Streckenausbau um 450 Millionen Euro auf Schiene

Die Probebohrungen laufen bereits, bis Ende 2011 sollen die UVP-Unterlagen fertig sein – und spätestens ab 2015 soll am viergleisigen Ausbau der ÖBB-Strecke zwischen Linz und Marchtrenk gebaut werden. Bis 2020 soll der 450-Millionen-Euro Ausbau fertig sein.

"Derzeit fahren 385 Züge pro Tag auf dieser Strecke – das ist die maximal mögliche Belastung dieses Abschnitts, mehr geht absolut nicht", erklärt Koordinator Wolfgang Mayr, warum das Netz auf vier Gleise ausgeweitet werden muss.

Wobei er die Projektkosten auf 450 Millionen Euro schätzt. Und dank dieses Vorhabens wird auch der Flughafen an die ÖBB-Westbahnstrecke angebunden – womit einer Schnellzugverbindung zwischen dem Linzer Hauptbahnhof und dem Flughafen nichts mehr im Weg stehen sollte.

Große Kampagne
Damit aber auch die Anrainer dem Projekt nicht im Weg stehen, flattert in der Woche nach Ostern 10.000 Haushalten eine sechsseitige Infobroschüre der ÖBB ins Haus. "Wir wollen alle Anwohner über alle Details des Projekts genau informieren", sagt ÖBB-Sprecherin Renate Pelz-Nakladal.

Übrigens: Wann der viergleisige Lückenschluss im Süden von Linz kommt, ist noch völlig offen. Bis 2018 soll der erste Kilometer erweitert werden. Wobei allein der 100 Millionen Euro verschlingt.

Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden