Di, 21. November 2017

Audi-Bande aktiv

23.02.2010 09:21

Alles weg - Diebesopfer blieb nur die Badehose

Buchstäblich bis auf die Badehose haben Gauner im Aquapulco in Bad Schallerbach einen Autoverkäufer (39) aus Pucking und dessen Sohn (8) bestohlen. Die Kriminellen hatten den Garderobenspind aufgebrochen, ausgeräumt und waren mit einem nagelneuen Firmen-Audi A5 um 47.000 Euro verschwunden.

"In dem aufgebrochenen Spind ist nur noch die Pudelhaube von meinem Sohn gelegen. Alles andere war weg, sogar die Schuhe", berichtet Diebstahlsopfer Daniel Punzet aus Pucking. Der Autoverkäufer war am Wochenende mit einem erst vor 14 Tagen angemeldeten Audi A5-Coupé um 47.000 Euro unterwegs. In Oberösterreich ist seit drei Wochen eine auf Autos dieser deutschen Nobelmarke spezialisierte Bande aktiv.

Serientäter
Diese Kriminellen hatten den sündteuren Neuwagen mit erst 600 Kilometern am Tacho offenbar ausspioniert, verfolgt und dann gezielt mit den Habseligkeiten von Punzet auch die Zündschlüssel gestohlen. Weiters verschwanden in Wels ein neuer Audi A6 und in Zwettl an der Rodl ein Audi A4 um 25.000 Euro

Keine Spuren
Punzet ist erschüttert: "Man muss sich wirklich fragen, was in unserem Land passiert. Wenn es so weiter geht, nehmen einem die Gauner das Auto gleich beim Einsteigen weg."

Das Landeskriminalamt hat die Ermittlungen übernommen, doch selbst Audi-Fahrer sparen bei Alarmanlagen mit GPS-Ortungsystem: Es gibt keine Spuren.

von Christoph Gantner, "OÖ Krone"

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden