Mo, 11. Dezember 2017

Unzählige Anfragen

02.02.2010 09:46

Telefone glühen bei "Krone"-Zeugnis-Sprechstunde

Einmal mehr haben die Leitungen beim "Krone"-Zeugnistelefon geglüht und haben die Anrufer den Experten keine Verschnaufpause gelassen. Häufigste Anliegen: Angst vor der Schule und Stress mit schlechten Noten.

So klagte eine weinende Oma, dass die Lehrerin dem Enkel in der vierten Hauptschulklasse einen Vierer in Werken angedroht hat, damit er keine Chance auf den Wechsel in eine andere Schule hat. Dabei würde der Bub doch so gerne im nächsten Schuljahr in die HTL gehen.

Dafür findet Landesschulinspektor Rudolf Mattle nur einen Kommentar: "So ein Blödsinn!" Auch der Experte findet: "Das ist einfach nicht sinnvoll", und empfiehlt ein klärendes Gespräch mit Lehrerin und auch dem Direktor.

Angst um Schulwechsel
Ähnlich die Sorge einer anderen Mutter: Weil ihre 14-jährige Tochter künftig ein anderes Gymnasium besuchen will, will ihr der Turnlehrer eine schlechte Betragensnote geben. Schmälert das die Chancen? Da kann Schuljurist Dr. Johann Kepplinger beruhigen: "Es zählt nur die Leistung."

Übrigens: Im letzten Schuljahr gibt es generell keine Beurteilung des Betragens, in einem klassischen Gymnasium (acht Jahre) allerdings schon, weil die Ausbildung üblicherweise noch nicht beendet wird.

Zeugnis-Probleme
Viele Anfragen drehten sich um schlechte Noten, auch wenn es sich "nur" ums Semesterzeugnis handelt. Es muss ja bei der Anmeldung in eine weiterführende Schule vorgelegt werden.

Ein spezieller Fall ist jenes Mädchen, das im Herbst in einer Oberstufenform begonnen und gleich sieben Nichtgenügend angesammelt hat. Für Landesschulinspektor Johann Brückl ist das ein deutliches Alarmsignal, dass für das Mädchen hier etwas nicht passt, Schule und Elternhaus also gemeinsam etwas unternehmen müssen.

Schule des Schreckens
Eine bestimmte Hauptschule im Innviertel sollte sich aber die Schulaufsicht einmal genauer ansehen: Gleich drei Erziehungsberechtigte erkundigten sich, wie sie es anstellten könnten, diesem Sprengel zu entkommen.

Ebenfalls wegen dieser Hauptschule bedauert ein Vater, dass der ganze Bezirk Braunau keine Neue Mittelschule zum Ausweichen genehmigt bekommen hat.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden