Do, 23. November 2017

Täter aus Bayern?

15.01.2010 10:25

Sechs Platten im Schädel - Ski-Opfer (11) notoperiert

Andi ist zum Heulen, der ganze Kopf ist geschwollen und tut so richtig weh – der Elfjährige aus Berg bei Rohrbach ist, wie berichtet, beim Schulskikurs am Hochficht von einem flüchtigen Pistenrowdy gerammt worden. Andi erlitt einen doppelten Kieferbruch, wurde im Linzer AKH notoperiert und bekam sechs Platten eingesetzt.

Sein ganzer Kopf ist einbandagiert, Andi kann nur nicken oder ganz vorsichtig den Kopf schütteln. Seine Mutter (37) ist seit dem schlimmen Unfall am Hochficht bei ihm auf der Abteilung "Mund-Kiefer-Plastische Gesichtschirurgie" im Linzer AKH.

Schwere Operation
Oberarzt Dr. Daniel Schadenböck hat Andreas rechts vier Titanplatten eingesetzt, links zwei. Ein hinterer Zahn musste gerissen werden, weil er zertrümmert war, ein Schneidezahn wackelt derzeit noch.

"Gott sei Dank hat er einen Helm aufgehabt, sonst wären die Verletzungen noch schwerer gewesen", meint die Mutter. "Wir müssen jetzt mit Breinahrung, Strohhalm und Trinkbecher arbeiten, er kann ja sonst nichts zu sich nehmen." Andi muss eine Woche im AKH bleiben.

Zweites Opfer schon zu Hause
Seiner Mitschülerin (12) aus Oepping geht es besser: Sie ist mit einer Nackenprellung daheim. Die Polizei vermutet, dass der flüchtige Skifahrer aus Bayern stammt und hat die dortigen Behörden um Mithilfe gebeten.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden