Mi, 22. November 2017

Auf die Brettln!

03.01.2010 18:00

Aufatmen in den Skigebieten: Tief brachte Neuschnee

Aufatmen in den heimischen Skigebieten, wo der Wettergott am Wochenende nach langer Zeit des Wartens für bis zu 30 Zentimeter der weißen Pracht sorgte. Bislang hatte der heurige schneearme Winter bekanntlich nur für pickelharte Pisten und volle Gipszimmer gesorgt. Zum Ausklang der Weihnachtsferien kündigt sich weiterer Schnee an.

Am Ochsenboden in 1.600 Metern Seehöhe freute man sich in der Wintersportregion Grünau-Kasberg über 20 Zentimeter Neuschnee, bei der Talstation auf 620 Metern gab’s immerhin noch zehn Zentimeter. Auch die Skiverleiher atmen auf, die Saison war bisher mager.

Doch mit dieser Fülle an neuer weißer Pracht soll es auch schon wieder genug sein für die nächsten Tage, so die traurige Botschaft für alle Winterfans von ZAMG-Expertin Claudia Riedl. Denn heute, Montag, und morgen erwartet uns trockenes Wetter mit Tageshöchstwerten um die Null Grad. Morgens dürfen warme Jacken nicht vergessen werden: Frostige zehn Grad minus sind angesagt. Auch die Linzer müssen mit sechs Kältegraden rechnen.

Am Mittwoch steht uns dann ein feuchter Dreikönigstag bevor: Die Strömung dreht auf Süd und ab 400 Metern gibt’s Schnee, in tiefen Lagen braucht man den Regenschirm. Doch bereits am Donnerstag ist der nasse Spuk vorbei und die Wetterexperten rätseln: Denn ab kommendem Freitag könnte Frau Holle wieder einmal kräftig ihren Betten ausschütteln – wenn’s  wahr ist.

Dann sind zwar die Weihnachtsferien vorbei, aber der Schneehunger der Oberösterreicher wird auch kommendes Wochenende noch nicht kleiner sein. Am gestrigen Sonntag tummelten sich beispielsweise mehr als 6.500 Wintersportler in Hinterstoder auf der Höss.

"OÖ Krone"

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden