So, 19. November 2017

Einsame Weihnacht

23.12.2009 09:43

Immer mehr Menschen allein unterm Baum

Obdachlose, alte Menschen, Singles, Waisenkinder – gar nicht wenige Oberösterreicher fühlen sich am Heiligen Abend einsam, haben niemanden, mit dem sie feiern könnten. Doch viele Gemeinden und soziale Einrichtungen veranstalten für diese Menschen kleine Feiern, damit auch sie ein wenig Weihnachtsfreude haben.

"Die Notschlafstelle in Linz ist fast voll. Viele sind einsam, auch weil sie ihren Familien nicht zur Last fallen wollen", berichtete Ernst Achleitner von der Notschlafstelle B37.

Dort versammeln sich zu Weihnachten die einsamen Obdachlosen, feiern gemeinsam. Sie sind dankbar, wenn ihnen jemand für ihr Fest ein paar Kekse bringt, auch lang haltbare Speisen als Vorrat freuen die Obdachlosen.

Gemeinsames Fest
Einsam sind aber auch viele andere Menschen, etwa Altenheim-Bewohner. Viele Gemeinden organisieren hier auch ein wenig festliche Abwechslung. Und der Linzer SP-Vizebürgermeister Klaus Luger stattete dem Team der Obdachlosenzeitung "Kupfermuckn" mit einer Jause einen Besuch ab.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden