Mo, 21. Mai 2018

„Du bist ein Wahnsinn“

25.04.2018 06:04

Schülerin (10) bezwingt Großglockner mit Tourenski

„Du bist ein Wahnsinn“, jubelte der einheimische Bergführer, als Lisa-Marie Hötzmannseder (10) am Wochenende als vermutlich jüngste Skibergsteigerin bisher den Gipfel des 3798 Meter hohen Großglockners erklommen hatte. Die Volksschülern war gemeinsam mit ihrem Opa Willibald (58) sowie dem Tourguide auf Österreichs höchsten Berg geklettert.

„Es war mein allergrößter Wunsch, einmal auf dem Großglockner ganz oben zu stehen“, sagt die zehnjährige Lisa-Marie aus Weißkirchen/Traun in Oberösterreich. Die sportliche Volksschülerin war mit Opa Willibald und einem Bergführer auf Tourenskiern um 6 Uhr von der Stüdlhütte zum Gipfel aufgebrochen. Etwa 3,5 Stunden später hatten sie diesen bei idealen Witterungsbedingungen erreicht, retour ging es noch deutlich rascher. „Es war ein ganz tolles Erlebnis“, schwärmt Lisa-Marie. 

40 Dreitausender erklommen
Trotz ihres jungen Alters kann das Mädchen schon auf viel Bergerfahrung zurückblicken. Unter anderem hat Lisa-Marie bereits 40 Dreitausender - darunter im Vorjahr den Hohen Sonnblick (3104 Meter), das Große Wiesbachhorn (3564 Meter) oder die Hohe Dock (3348 Meter) - bezwungen. 

Vorbild Kaltenbrunner
„Wir sind alle sehr stolz auf sie“, sagt Opa Willibald Hötzmannseder. Etliche Bergsteiger hätten der tapferen Enkeltochter nach der Glockner-Besteigung beeindruckt gratuliert. Lob gab es auch in der Schule: „Die Lehrerin hat gesagt, dass das voll super ist.“ Es ist die Liebe zur Natur, die das Mädchen in die Berge lockt. Ihr Vorbild: „Gerlinde Kaltenbrunner.“ Später möchte Lisa-Marie einmal Hüttenwirtin werden. Und ihr nächstes großes Ziel? „Der Kilimandscharo.“

Jürgen Pachner
Jürgen Pachner

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden