Do, 23. November 2017

Stockingers Pläne

27.10.2009 07:15

VP-Landesrat ist nun für Kühe und Kinder zuständig

Die "Krone" wird in den nächsten Tagen die neue Landesregierung vorstellen. Für die Landwirtschaft bleibt alles beim Alten: Das Agrarressort ist weiter in den Händen von Josef Stockinger (VP), der auch wieder Gemeinde-Referent wurde. Letzteres hat ihm auch eine neue Zuständigkeit eingebracht: die Kinderbetreuung.

Kindergärten, Horte und Krabbelstuben, bisher verteilt auf Sozial- und Jugendressort, wurden bei der Neuaufteilung in der Landesregierung vereinigt und dem Gemeinderessort zugeteilt. "Weil es die Gemeinden sind, die sie einrichten und erhalten müssen", so Stockinger, der sich das Ressort zwar wie bisher mit SP-Chef und neuem Landesvize Josef Ackerl teilt, nun aber federführend ist.

Sein Ziel: "Nach dem Gratiskindergarten gilt es jetzt, Horte und Krabbelstuben flächendeckend für ganz Oberösterreich einzurichten." Obwohl auch noch Kindergartenplätze fehlen: "Dafür ist schon eine Bauoffensive angelaufen."

Ebenfalls wegen der sachlichen Verbindung, diesmal zum Agrarressort, bekam Stockinger auch das Veterinärwesen dazu, das bisher im Gesundheitsressort angesiedelt war. Denn Tiergesundheit, erklärt Stockinger, "ist ja vor allem ein Problem der Landwirtschaft." Allerdings das Geringste.

Für heimische Bauern einsetzen
Im Preisverfall von Milch und Getreide sieht der alte und neue Agrar-Landesrat die größte Herausforderung der kommenden Amtszeit, in der es um die Existenz vieler Bauern gehen wird. Oder darum, "eine flächendeckende Landwirtschaft in Oberösterreich zu erhalten", wie Stockinger sagt. Dabei ist er sich bewusst, dass die Landespolitik alleine nicht viel ausrichten kann: "Ganz Österreich muss sich in Brüssel für die Zukunft der heimischen Bauern einsetzen."

Erfahrung im Widerstand gegen EU-Diktate hat Stockinger bereits in seiner ersten Amtszeit mit der Allianz gegen Gentechnik gemacht.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden