So, 22. April 2018

Befristete Ausnahme:

16.03.2018 08:05

Landesschulrat kommt weg, aber Präsident bleibt...

Oberösterreichs Landesschulrat samt Kollegien wird zwar aufgelöst und durch eine neue Bildungsdirektion ersetzt, einen Präsidenten wird es in diesem Bereich für ein paar Jahre aber weiterhin geben. Ob das LH Thomas Stelzer selbst sein wird oder seine ÖVP-Landesrätin Christine Haberlander, ist derzeit noch offen.

Oberösterreich wird also nicht nur einen „Bildungsdirektor“ bekommen, sondern eine Ebene darüber einen „Präsidenten der Bildungsdirektion“ – als weitere Hierarchie-Ebene zwischen Bildungsminister und Bildungsdirektor. Immerhin ein ehrenamtlicher Präsidenten-Job, allerdings mit  Weisungsbefugnis gegenüber dem Bildungsdirektor.

Schlupfloch in Bundesverfassung
Oberösterreich nutzt dabei eine im Zuge der gesetzlichen Grundlagen für die Bildungsreform in der Bundesverfassung vorgegebene Möglichkeit. Sie ist auch befristet, nämlich laut Landesgesetz bis 30. Juni 2023.

Präsident wegen Zusatzaufgaben
Wozu schafft man den einen Präsidenten (Landesschulrat) ab, um dann einen neuen (Bildungsdirektion) einzuführen? Aus LH Stelzers Büros wird das damit begründet, dass auch zusätzliche Landesbereiche in die Bund-Land-Bildungsdirektion eingebracht würden (Kindergärten, etc.) und man daher ein gewisses Mitsprachrecht haben wolle.

Werner Pöchinger, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Für den Newsletter anmelden