So, 22. April 2018

Tat im Milieu

09.03.2018 11:08

Versuchter Totschlag: Rocker in Wels verhaftet!

Zwei Rocker (25 und 22 Jahre alt) wurden am Mittwoch von der Polizei im oberösterreichischen Wels verhaftet. Die Mitglieder der United Tribunes sollen bei einem versuchten Totschlag in Deutschland beteiligt gewesen sein.

Am 25. Oktober 2017 sollen ein 22- sowie ein 25-Jähriger bei einem versuchten Totschlag im Rockermilieu im Großraum Nürnberg beteiligt gewesen sein. Die beiden Rocker der United Tribunes wurden daher per Haftbefehl von der Staatsanwaltschaft Nürnberg gesucht.

Wohnung als Scheinadresse
Am Mittwoch wurde die von der Staatsanwaltschaft Wels angeordnete Durchsuchung der Wohnung von dem 25-Jährigen in Wels vollzogen. Diese stellte sich jedoch als Scheinadresse raus. Im Zuge der weiteren Ermittlungen wurde bei einer Bekannten des Verdächtigen in Wels Nachschau gehalten.

Frau verwickelte sich in Widersprüche
Die Frau verwickelte sich bei der Befragung in Widersprüche und es stellte sich heraus, dass sich der Gesuchte in ihrer Wohnung befand. Der Rocker wurde auf einer Polizeiinspektion umfangreich zum versuchten Tötungsdelikt befragt, zeigte sich dabei kooperativ und zum Teil geständig. Während seiner Vernehmung konnte der zweite Verdächtige via Telefon erreicht werden, der 22-Jährige kam freiwillig zur Polizei und wurde ebenfalls zum Sachverhalt vernommen. Das Duo wurde festgenommen in die Justizanstalt Wels eingeliefert.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Für den Newsletter anmelden