Mo, 18. Dezember 2017

Gauner gefasst

30.09.2009 11:29

Polizei verhaftet Tresorknacker aus Moldawien

Eine vierköpfige moldawische Tresorknackerbande ist von der Polizei im Bezirk Urfahr-Umgebung geschnappt worden. Der jüngste Verdächtige ist erst 14 Jahre alt. Das gab die Sicherheitsdirektion am Mittwoch bekannt. Die vier Asylwerber sind geständig und wurden in die Justizanstalt Linz eingeliefert.

Am Freitag vergangener Woche hatten die Vier in Linz Fahrräder gestohlen, mit denen sie die Gegend auskundschafteten. In Walding (Bezirk Urfahr-Umgebung) entdeckten sie schließlich ein geeignetes Ziel: Aus einem Lagerhaus stahlen sie einen Tresor und Werkzeug, transportierten ihre Beute mit einer Sackrodel ab und versteckten alles in einem nahe gelegenen Wald.

In der Nacht darauf stahlen sie in Ottensheim ein Auto. Die drei Älteren - sie sind zwischen 21 und 27 Jahre alt - machten sich damit auf den Weg zu dem Wald, um den immer noch ungeöffneten Tresor abzuholen. Auf dem Rückweg gerieten sie allerdings in eine Polizeikontrolle. Der 14-Jährige, der in der Zwischenzeit am Bahnhof auf seine Komplizen gewartet hatte, wurde dort wenig später von der Polizei abgeholt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden