Sa, 16. Dezember 2017

Bestattungs-Trends

19.09.2009 10:38

Bunte Särge und Bio-Urnen bei Rieder Messe

Der Tod gehört zum Leben dazu. Trotzdem wird das Sterben ausgeblendet, man will nicht darüber reden. Aber genau das soll sich jetzt ändern: Die erstmals stattfindende Ausstellung „Der Weg“ zeigt von 25. bis 27. September die aktuellsten Trends aus der Bestattungsbranche in der Rieder Messehalle 18.

Särge in Ganzfoto-Optik oder bunt bemalt mit Schmetterlingen, Bio-Urnen für den „ökologisch korrekten Abschied“, innovative Grabmale und vieles mehr sieht man bei freiem Eintritt. Daneben gibt es umfassende Beratung durch die Rechtsanwaltskammer, das Hospiz und den Seniorenring.

„Ich will den Leuten die Angst vor dem Sterben nehmen. Sie sollen sich in gemütlicher Atmosphäre, ganz ohne Kaufzwang, informieren können und gemeinsam ins Gespräch kommen“, nennt Organisator Rudolf Kleewein die Idee der ungewöhnlichen Ausstellung.

"OÖ-Krone"
Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden