Sa, 21. April 2018

LinkedIn-Statistik

19.01.2018 08:58

Pressesprecher für Royals beliebteste Job-Anzeige

Pressesprecher der britischen Royals - wer möchte das nicht werden? Eine Ausschreibung als Sprecher für Prinz William, seine Frau Kate und seinen Bruder Prinz Harry war im vergangenen Jahr die am meisten angesehene Jobanzeige im Karrierenetzwerk LinkedIn in Großbritannien. Das teilte die Plattform, über die häufig Jobs vermittelt werden, am Donnerstag mit.

William und Kate hatten 2011 unter großem Medieninteresse geheiratet und erwarten im Frühjahr ihr drittes Kind, bei Prinz Harry steht im Mai die Hochzeit mit seiner Verlobten Meghan Markle an. Die Anzeige setzte sich auf der Top-Ten-Liste der am häufigsten angesehenen LinkedIn-Anzeigen gegen so exotische Jobs wie professioneller Bier- und Schokoladen-Probierer durch. Aber auch eher normal anmutende Positionen stehen darauf, etwa bei Banken und Unternehmensberatungen.

Arbeitgebern gab das soziale Netzwerk indes noch einen Rat mit auf den Weg: "Die Liste zeigt die Wichtigkeit einer den Blick fangenden Job-Bezeichnung", schrieb Darain Faraz von LinkedIn. Dass das stimmt, zeigt ein Job, der mit "Schlimmster Job aller Zeiten für nach dem Uni-Abschluss - mach Dir keine Mühe" überschrieben war. Die Ausschreibung für eine Einstiegsposition als Verkaufs- und Eventmanager kam auf Rang sieben der Top-Ten-Liste - und dürfte deshalb durchaus genügend Bewerber bekommen haben.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Für den Newsletter anmelden