Di, 21. November 2017

Fünf Unfalltote

11.08.2009 10:41

15-jähriger Mopedfahrer kracht in Auto

Oberösterreichs Straßenverkehr hat am Montag erneut ein Totesopfer gefordert: In Waizenkirchen (im Bezirk Grieskirchen) krachte ein 15-jähriger Mopedfahrer aus Stroheim in einer unübersichtlichen Kurve in ein entgegenkommendes Auto. Für den Lehrling kam jede Hilfe zu spät. Der 56-jährige Pkw-Lenker und seine Beifahrerin überstanden den Unfall unverletzt. Der Jugendliche ist der fünfte Tote seit Freitag. In Rohr starb ein Familienvater nach einem schrecklichen Unfall (siehe Foto). Auch drei Motorradfahrer verloren nach Unfällen am Wochenende ihr Leben.

Am Wochenende hatte es bereits vier Unfalltote innerhalb weniger Stunden auf Öberösterreichs Straßen gegeben. In Rohr im Kremstal hatte sich ein 48-Jähriger aus Niederneukirchen mit seinem Audi 90 in einem Feld überschlagen und verstarb noch an der Unfallstelle.

Der genaue Unfallhergang ist noch nicht geklärt. Vermutlich dürfte aber der Sohn (25) des Verstorbenen den Audi Quattro seines Vaters gelenkt haben. Am Beginn einer leichten Linkskurve auf der B122 kam der Wagen rechts von der Fahrbahn ab, prallte gegen einen Kanaldurchlass, überschlug sich in einem angrenzenden Feld, und blieb schließlich am Dach liegen. Friedrich K. (48) verstarb noch an der Unfallstelle. Sein Sohn Dominik, die mitfahrende Daniela H. (17) aus Kremsmünster und Mario D. (35) aus Niederneukirchen wurden mit schweren Verletzungen in verschiedene Krankenhäuser eingeliefert.

Drei Motorradfahrer gestorben
Innerhalb von nur 14 Stunden hatten drei Motorradfahrer ihr Leben verloren: In Steinbach/Attersee war Andreas D. (40) aus Attnang-Puchheim mit dem Motorrad in einen Bach gestürzt und ertrunken. In Bad Leonfelden war Gerhard P. aus Sonnberg mit dem Motorrad tödlich verunglückt. Und in Kleinreifling hatte der Linzer Mario S. (33) ein Auto gerammt und war gestorben.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden