Di, 21. November 2017

Linzer Power-Cola

03.08.2009 12:53

Power Horse bringt Cola-Getränk auf den Markt

Nach Red Bull bringt nun auch der Linzer Energy-Drink-Hersteller Power Horse ein Cola-Getränk auf den Markt. Nach Probeläufen auf ausländischen Testmärkten erwarte man demnächst die erste Listung im Inland, gab das Unternehmen am Montag bekannt.

Der Produzent sieht in "Power Horse Energy Cola" keine Konkurrenz zu bereits erhältlichen Cola-Getränken. "Unsere Marktuntersuchungen haben ergeben, dass es zahlreiche Konsumenten von Energy Drinks gibt, die neue Geschmacksrichtungen ausprobieren wollen oder die bisherigen nicht so recht mögen", erklärte Geschäftsführer Thomas Königsbauer. In der Einführungsphase wird neben der gängigen 250-Milliliter-Dose auch eine 330-Milliliter-Dose zum selben Preis erhältlich sein.

Die Power Horse Energy Drinks GmbH, ein Schwesterunternehmen des oberösterreichischen Nahrungsmittelkonzerns S. Spitz GmbH, verfügt über Zweigstellen in Dubai, San Francisco und Mumbai. Jährlich werden nach eigenen Angaben jährlich weltweit mehr als 100 Millionen Dosen Power Horse verkauft.

Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden