Di, 17. Oktober 2017

Großbrand

16.07.2009 11:02

Bauernhof nach Blitzschlag in Brand

Ein Blitzschlag hat am späten Mittwochnachmittag einen Brand in einem Bauernhof in Bad Zell im Bezirk Freistadt ausgelöst. Der Wirtschaftstrakt wurde ein Raub der Flammen. Der Wohntrakt konnte gerettet werden, der Dachbereich wurde nur leicht beschädigt. Der Schaden beträgt rund 200.000 Euro.

Das Feuer brach in der Scheune aus, in die der Blitz eingeschlagen hatte, wie ein Sachverständiger am Donnerstag bestätigte. Der 67-jährige Hausbesitzer konnte den Brand nicht allein löschen, seine 62-jährige Gattin verständigte die Feuerwehr. Mithilfe der Nachbarn und der Einsatzkräfte konnten 22 Stück Vieh gerettet werden. Das Ehepaar musste ärztlich versorgt werden.

Zwölf Feuerwehren mit insgesamt 190 Mann waren ausgerückt. Während der Löscharbeiten wurden sie zu einem zweiten Einsatz gerufen, der aber rasch beendet war. Auch für diesen Brand - ein Kompressor hatte Feuer gefangen - könnte ein Blitzschlag der Auslöser gewesen sein.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden