Mi, 18. Oktober 2017

Heldentat

03.07.2009 09:31

17-Jähriger rettet Erzieher vor dem Ertrinken

Ein Schützling ist für einen Erzieher (25) aus Wels zum Schutzengel geworden. Beim Ausflug einer zehnköpfigen Jugendgruppe war René B. in Steinerkirchen etwa fünf Meter in den Strudel hinter der Wehrmauer gesprungen und von der Hochwasser führenden Alm unter Wasser gezogen worden. Ein 17-Jähriger rettete ihn.

Hinter dem Wehr, wo das Wasser der Alm eineinhalb Meter hinab fällt, landete der Erziehungspraktikant im Strudel, wurde erst 20 Meter hinter der Mauer wieder vom Wasser „ausgespuckt“. „Ein Bursch sprang ins Wasser und konnte den Bewusstlosen in der Mitte des etwa 40 Meter breiten Flusses erwischen“, lobt ein Polizist die Courage von Theodor D. (17). Dieser zog den Betreuer an Land, begann ihn mit seinen Freunden zu reanimieren, bis der Rot-Kreuz-Notarzt kam.

Der 25-Jährige kam zu Bewusstsein, wurde aber ins künstliche Koma versetzt und per Rettungshubschrauber „C10“ ins Welser Spital geflogen. Es bestand Lebensgefahr. Die Burschen fuhren mit einem zweiten Begleiter heim.

von Markus Schütz, „OÖ-Krone“
Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).