Sa, 18. November 2017

Tod im Schlaf

25.06.2009 09:36

Oma findet toten Enkel

Der Tod ist durch die Nadel gekommen: Ein 20-Jähriger aus Leonding hat in der Nacht auf Mittwoch mit einem Freund (32) und einer Freundin (24) eine Drogenparty gefeiert. Das Paar rauchte Suchtgift, der junge Bursch spritzte sich laut Polizei den Drogenersatzstoff Substitol - und wachte nicht mehr auf.

Gegen 22 Uhr legten sich die drei benommen und berauscht nieder. Als die Oma am Mittwoch gegen acht Uhr früh ihren Enkel aufwecken wollte, fand sie ihn tot in seinem Bett. Die Linzer Staatsanwaltschaft ordnete eine gerichtsmedizinische Obduktion an. Gegen das Paar wird wegen Verdachts der unterlassenen Hilfeleistung ermittelt.

Kein Einzelfall
Wegen Drogenbesitzes und Imstichlassen eines Verletzten wurde ein 23-Jähriger in Steyr zu zehn Monaten Haft (nicht rechtskräftig) verurteilt. Er hatte einer 16-Jährigen einen Heroin-Tabletten-Mix angeboten. Das Mädchen starb im Drogenrausch, weil niemand Hilfe holte.

Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden