Di, 12. Dezember 2017

Fahrer Betrunken

08.06.2009 09:38

15-Jähriger stirbt bei Autounfall in Pram

Zuerst die Mutter verloren, jetzt auch noch den 15-jährigen Bruder – das Schicksal prüft drei Brüder aus Meggenhofen schwer. Auf der Heimfahrt vom Musik-Fest in Wendling war der Wagen, in dem der 15-jährige Chris Julian Dumps saß, gegen einen Baum geschleudert. Der leicht alkoholisierte Lenker und zwei Mädchen überlebten den Horror-Unfall, Chris aber war sofort tot.

Kurz vor ein Uhr früh war auf der regennassen Wendlinger Straße der Mazda 626 von Andreas E. (21) aus Schlüßlberg in einer Rechtskurve in Pram ins Schleudern geraten und nach 30 Metern mit dem Heck gegen einen Baum gekracht. Genau dort, wo links hinten Chris Julian Dumps saß. Vermutlich war der 15-jährige Werkzeugmacher-Lehrling schon tot, als der Wagen noch in einen kleinen Bach geschleudert wurde.

Fahrer war betrunken
Der Lenker – bei dem 0,76 Promille Alkohol im Blut festgestellt wurden – und seine Beifahrerin Sabrina H. (18) aus Pichl bei Wels konnten sich mit der Hilfe von Rettungssanitätern noch selbst befreien, Viktoria G. (17) aus Pichl, die hinten neben Chris saß, musste von den Helfern dreier Feuerwehren befreit werden. Für den 15-jährigen Burschen kam die Hilfe zu spät. „Das war ein schlimmer Einsatz. Zum Glück kannte niemand von uns den Burschen, trotzdem ist so etwas vor allem für die jungen Kameraden schwer. Wir hatten Leute vom Kriseninterventionsteam da, bei denen man sich aussprechen konnte. Das war gut“, sagte Franz Zauner, Kommandant der Pramer Feuerwehr.

Mutter starb erst im Jänner
Für die Familie von Chris ist es innerhalb eines halben Jahres der zweite schwere Schicksalsschlag. Erst im Jänner war seine 38-jährige Mama Erika unerwartet gestorben. Und jetzt müssen die Großeltern, die drei Brüder und ihr Stiefpapa dem Sarg des 15-Jährigen folgen.

von Markus Schütz, "OÖ-Krone"

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden