Mo, 20. November 2017

Tierquälerei

13.03.2009 10:38

Gezielte Schüsse auf Hund im Salzkammergut

In Aigen-Voglhub (Ortsgebiet Bad Ischl) treibt ein Tierquäler sein Unwesen. Am Mittwoch schoss der Unbekannte auf einen freilaufenden Hund und verletzte diesen schwer.

Der 52-jährige Hundebesitzer war mit seinem Vierbeiner im Grenzgebiet zwischen Oberösterreich und Salzburg spazieren, als der Hund plötzlich von zwei gezielten Schüssen an einem Vorder- und einem Hinterlauf getroffen wurde. Ein weiterer Schuss streifte auch die Bauchdecke.

Es dürfte sich um eine großkalibrige Waffe, möglicherweise ein Jagdgewehr, handeln. Zum Motiv gibt es vorerst keine Hinweise.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden