Fr, 20. Oktober 2017

Äußerst genügsam

03.03.2009 17:30

Fujitsu-Siemens zeigt weltweit ersten Null-Watt-PC

Ein Computer verbraucht fast immer Strom, auch im Standby-Modus. Fujitsu-Siemens macht damit nun Schluss und präsentiert den weltweit ersten 0-Watt-PC. "Dieses Gerät schaltet komplett herunter", erklärte Firmensprecher Lothar Lechtenberg am Dienstag auf der CeBIT. Auch der Wirkungsgrad des Netzteils wurde deutlich erhöht, laut Hersteller um bis zu 89 Prozent.

Der 0-Watt-PC ergänzt den im vergangenen Jahr vorgestellten 0-Watt-Monitor von Fujitsu-Siemens (siehe Infobox) und kann automatisch in den 0-Watt-Modus gehen, wenn er längere Zeit nicht benutzt wird. Er wird ab Sommer in der Modellreihe Esprimo erhältlich sein, die für Business-Kunden entwickelt wurde.

Die Stromersparnis pro Jahr ist relativ gering - Lechtenberg schätzt sie auf 1,80 bis 3,60 Euro im Jahr. Entscheidend für den Hersteller aber ist der Beitrag zu mehr Energieeffizienz und Klimaschutz. Das Abschalten des Rechners über eine Steckdosenleiste oder den Schalter am Netzteil entfällt damit jedenfalls.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).