Fr, 24. November 2017

Rekordeinnahmen

20.02.2009 10:30

Semesterferien auf Traumpisten

Tiefer Winter, massenhaft Schnee - und jetzt zeigt sich auch die Sonne wieder: Die Semesterferien könnten in den oberösterreichischen Skigebieten nicht besser laufen. Rekordeinnahmen werden gemeldet - und die Superserie wird nicht so schnell abreißen.

"In den letzten Tagen hat es bei uns zwei Meter Neuschnee gegeben. Die Pisten sind traumhaft und es soll noch weiter schneien", schwärmt der 45-jährige Krippenstein-Geschäftsführer Andreas Pangerl aus Altmünster.

Dickes Einnahmen-Plus
Nicht nur über die guten Pisten jubeln die Betreiber, sondern auch über ein Einnahmen-Plus. "180.000 Besucher hatten wir in dieser Saison bereits, kein Vergleich zum letzten Jahr", erklärt der Chef der Hochficht-Bergbahnen, Richard Brillinger. Auch auf dem Feuerkogel verzeichnet man bei Sonnenschein und Pulverschnee ein Plus. Auf der Höss erfreut ein Meter Neuschnee und eine täglich gespurte Höhenloipe die Wintersportler. Bitter für die Wurzeralm: Der Standseilbahndefekt kostete während des Besucheransturms Mittwoch einen halben Skitag.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden