So, 19. November 2017

Gaspreis gesunken

16.01.2009 17:38

Trotz Gaskrise: Acht Prozent Preissenkung in OÖ

131.000 oberösterreichische Gaskunden haben in Zeiten der Gaskrise auch einen Grund zur Freude: Einen Tag nach der Linz AG senkte am Freitag auch die Erdgas Oberösterreich ihren Bruttopreis um rund acht Prozent. Ein durchschnittlicher Haushalt erspart sich dadurch jährlich bis zu 100 Euro.

Diese Hochrechnung basiert auf einem Jahresverbrauch von 15.000 Kilowattstunden. Beide Versorger gaben die vom Regulator per 1. Jänner verordnete Netzpreiserhöhung um 7,1 Prozent nicht an ihre Gaskunden weiter und reagierten zudem auf den Preisverfall des Rohöls.

131.000 oberösterreichische Haushalte werden sich damit
beim All-inclusive-Gaspreis heuer rund acht Prozent ersparen. "Auch jene 5000 Fixpreiskunden, die eine Preisgarantie bis 30. Juni 2010 abgeschlossen haben, profitieren in vollem Ausmaß", so erdgas oö-Boss Klaus Dorninger.

Bezüglich der noch immer schwelenden Gaskrise beruhigen er und Linz AG-Gasvertriebschef Prokurist Ing. Peter Steinberger: Die Speicher seien gefüllt, die Versorgung bis Ende März voll gesichert.

 

Von Max Stöger, Oberösterreichische Krone
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden