Di, 24. Oktober 2017

Bitterlich kalt

11.01.2009 09:09

15 Linzer übernachten im Freien

"Man friert, erfriert aber nicht", sagt einer vom harten Kern der 15 Obdachlosen, die bei 10 Minusgraden auf Linzer Parkbänken übernachten. "Sie sind auf der Flucht vor der Gesellschaft und in keine Notschlafstelle zu bringen", weiß der B 37-Sozialverein, der nun auch erste Opfer der Wirtschaftskrise auffängt und aufwärmt.

"So ein Leasingarbeiter verliert mit dem Job oft auch sein Firmenquartier und leidet als Normalbürger mehr als jeder Stammgast in einem unserer Vierbettzimmer", erklärt der Linzer B 37-Geschäftsführer Ernst Achleitner, der in der kältesten Nacht des Jahres 48 Wohnungslose beherbergte: "Wir könnten auf 120 Betten aufstocken, aber einige bleiben lieber auf der Straße oder schlüpfen bei Freunden unter", lobt der Sozialarbeiter die Streetworker, die Stadtstreuner bereits vorsorglich im Herbst in 80 weitere B 37-Wohnungen geholt hatten.

1.300 Linzer auf Hilfe angewiesen
1.300 Linzer sind auf Sozialmärkte, Wärmestuben oder Auffangstellen angewiesen, siebzig auf ein Frühstück bei der Diakonie und den Mittagstisch der Barmherzigen Schwestern. Zehn Frauen und 90 Männer wärmen sich dann bei der Caritas auf. Einige verkriechen sich am Abend in Kellern, in Waggons oder in Abbruchhäusern. Nur der ganz harte Kern der ganz armen Teufel friert im Freien: "Diesen 15, 20 Leuten können wir nur Schlafsäcke und Thermostiefel anbieten", will Achleitner helfen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).