Fr, 24. November 2017

Neue Wege

26.11.2008 15:28

ÖGB eröffnet Außenstelle in PlusCity

Der ÖGB geht neue Wege, um seinen derzeitigen und eventuell künftigen Mitgliedern mehr Service zu bieten. ÖGB-Präsident Rudolf Hundstorfer, der designierte Sozialminister, hat am Mittwoch eine erste Außenstelle im Einkaufszentrum PlusCity in Pasching im Bezirk Linz-Land eröffnet.

Die vorerst nur mit einer ÖGB-Mitarbeiterin besetzte Außenstelle ist als Anlaufstelle für die fast 2.000 Mitarbeiter sowie für die Kunden gedacht und soll in arbeits-und sozialrechtlichen Fragen beraten. Außerdem soll die ÖGB-Vertretung auch als Lobbyist für die Arbeitnehmer bei der Centerleitung auftreten und auf die Bedürfnisse der Mitarbeiter abgestimmte Serviceangebote bieten. Sie ist im Büro- und nicht im Geschäftsbereich der ShoppingCity angesiedelt. Damit soll Diskretion geboten werden: "Es muss nicht jeder sehen, wer da rein und raus geht". Das Büro soll auch den Betriebsräten im Einkaufszentrum zur Verfügung stehen.

"ÖGB muss zu den Menschen kommen"
Als Service des Büros läuft ein Englisch-Kurs für Einsteiger. Ihm soll einer für Fortgeschrittene folgen. Weitere Ziele sind die Einrichtung eines Betriebskindergartens und ein Mobilitätskonzept. Laut Hundstorfer muss der ÖGB zu den Menschen kommen. Er reagiert damit auf die Veränderungen in der Arbeitswelt. Anders als in großen Industriebetrieben, wo die Organisation der Arbeitnehmer leichter möglich sei, gebe es beispielsweise in einem Einkaufszentrum mit vielen kleinen Geschäften des Einzelhandels, Gastronomiebetrieben und sogar Bank- und Versicherungsstandorten und Reinigungsfirmen mit vielen Teilzeitkräften keine einheitliche Struktur und unterschiedliche Arbeitsbedingungen. Darauf müssten die Gewerkschaften eingehen.

Pilotprojekt in Pasching, Seiersberg folgt
Die ÖGB-Außenstelle in Pasching ist zusammen mit einer weiteren in einem Einkaufszentrum in Seiersberg bei Graz, die im Frühjahr folgen soll, ein Pilotprojekt. Bei Erfolg sollen in allen acht bis neun Handels-Jumbos Österreichs ÖGB-Büros eingerichtet werden.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden